Datum:
Uhrzeit: bis

CSA Konferenz 2022: Die Ehe – Ein Abbild von Gottes Erlösung

Die Fachstelle für Ehe, Familie, Erziehung und Lebensberatung veranstaltet dieses Jahr die 4. CSA Konferenz. Das diesjährige Thema „Die Ehe – Ein Abbild von Gottes Erlösung“ wird in den nachfolgenden Referaten behandelt werden.

Die Ehe – Gottes Offenbarung für die Gemeinde und die Welt (Beat Tanner)

Die Ehe ist die älteste soziale Gemeinschaft in dieser Welt. Bereits in den zwei ersten Kapitel der Bibel finden wir alle notwendigen Inforationen über Ehe und Familie. Daher erstaunt es auch nicht, dass die Ehe zwischen Mann und Frau in jeder Kultur in irgend einer Form institutionalisiert ist und die Grundlage für das menschliche Zusammenleben bildet. Die Ehe ist aber auch eine Offenbarung Gottes und seines Erlösungswerks in Christus. Wir wollen darüber nachdenken, was dies für unsere Ehe und die Erziehung unserer Kinder zu bedeuten hat.

Beat Tanner ist seit 20 Jahren mit Annerös verheiratet und seit fast 30 Jahren als Seelsorger tätig. Zusammen führen sie die christliche Fachstelle für Ehe, Familie und Erziehung in Aarau und bieten die zweijährige Christliche Seelsorgeausbildung an.

Das wunderbare Geheimnis der Ehe – Ehe im Licht von Epheser 5,21-33 (Samuel Sommer)

Gott muss Romantiker sein! Wie sonst könnte es sein, dass die intimste menschliche Gemeinschaft, die Ehe zwischen Mann und Frau, auf wunderbare Weise ein Geheimnis entfaltet: In der Ehe erleben wir etwas von der Liebe unseres Erlösers zu seiner Gemeinde und der liebevollen Antwort der Gemeinde ihrem Erlöser gegenüber. Im Unterschied zur menschlichen Romantik liegt in Gottes Evangelium die Kraft, unter den real existierenden Bedingungen der gefallenen Schöpfung und der Sündhaftigkeit beider Ehepartner die Ehe, verankert in Gottes Bund der Gnade, zu einer Quelle der Freude, des Vertrauens und der Liebe zu machen. Wie? Gott zeigt uns hier den Weg. Weil er uns liebt. Und weil er die Ehe erfunden hat.

Samuel Sommer ist seit 20 Jahren verheiratet mit Sylvia. Sie haben fünf Kinder im Alter zwischen 10 und 19 Jahren. Er ist Pastor der FMG Oberburg-Burgdorf und der FMG Wyningen.

„Liebi chunnt und Liebi geit?“ – Scheidung und Wiederheirat (Eric Sollberger)

Ehen scheitern – und leider sind davon auch christliche Ehepaare nicht ausgenommen. Viel Leid und Not ist damit verbunden, ausserdem erheben sich Fragen: Erlaubt die Bibel die Scheidung? Und wenn ja, dürfen geschiedene wieder heiraten? Wer sich in der christlichen Literatur umsieht, findet eine grosse Bandbreite an Antworten, es ist gar nicht einfach, sich in diesem Wirrwarr von Meinungen zurechtzufinden. Wir wollen miteinander in der Bibel forschen und auch einen Blick in die Kirchengeschichte werfen, um ein bisschen Licht in die Diskussion zu bringen.

Eric Sollberger hat nach dem Studium der Jurisprudenz einige Jahre im Bund Evangelischer Schweizer Jungscharen (BESJ) gearbeitet. Heute ist er Pastor in der Freien Missionsgemeinde Kollbrunn und bereits ein Vierteljahrhundert mit Karin verheiratet. Gemeinsam haben sie vier Kinder.

Als Ehepaar Stürme überstehen mit Christus im Zentrum (Ingo Krause)

Dass Ehepaare in Krisen geraten und ihre Beziehung in Gefahr steht, scheint ein uraltes Thema der Bibel zu sein. Stellte der Sündenfall im Garten Eden nicht schon die erste Ehekrise dar? Trotzdem hielt diese Ehe. In diesem Vortrag wird uns anhand biblischer Krisen-Paare aufgezeigt, mit welcher Haltung sie die Stürme ihrer Beziehung und ihres Lebens überstanden haben und wie sie den ungöttlichen Gedanken der Ehescheidung gar nicht erst aufkommen liessen. Im Fokus werden Männer und Frauen stehen, die ihr Lebensschicksal nicht einfach hinnahmen, sondern es als Werkzeug Gottes sahen, mit dem er ihr Leben zu seiner Ehre formte.

Ingo Krause ist seit 24 Jahren mit Kahtarina verheiratet. Gemeinsam haben sie vier Kinder. Im Hauptberuf ist er Schulleiter der August-Hermann-Francke-Gesamtschule in Detmold, daneben Autor und Referent für Familien- und Männerthemen. Mit seiner Frau zusammen helfen sie in der Eheseelsorge in Not geratenen Ehen.

 

Ort: FEG Aarau, Parkstrasse 16b, 5012 Schönenwerd

Anmeldung bis zum 29. August 2022.

Weitere Informationen